Heinz Theuerjahr - Logo

H. Theuerjahr
Ausstellungen
Biografie
Donauwald Gruppe
Portrait
Preise
Publikationen
Zitate
Aktuelles
Aktivitäten
Abbildungen
Links
Impressum
Der Bildhauer, Maler und Grafiker Heinz THEUERJAHR lebte von 1913 bis 1991. Er wurde in Stolp (Pommern) geboren. Nach dem Abitur absolvierte er eine Landwirtschaftslehre. Die Lehrherrin erkannte die künstlerische Begabung des jungen Mannes und ermunterte ihn, die Kunsthochschule in Berlin zu besuchen. Heinz THEUERJAHR war Mitglied der Donauwald-Gruppe.
Er ist in seinem Atelier in Waldhäuser gestorben. Von Pommern kommend, hatte er dort 1939 ein Haus gebaut. Auf der Wanderschaft zum Balkan war ihm Jahre zuvor klar geworden, daß er im damals noch "weißen Fleck" Bayerischer Wald seinen Traum vom einfachen Leben würde verwirklichen können, und er hatte in Waldhäuser, im Lusengasthaus, die Liebe seines Lebens gefunden, das Wirtstöchterlein, Kreszenz (Zenzi) Schrank, die er 1942 heiratete.
In den folgenden fünfzig Jahre hat er konsequent und fleißig gearbeitet und dabei ein Werk geschaffen, das von Freunden hoch geschätzt und für bedeutend gehalten, von der "großen" Welt aber bisher noch kaum wahrgenommen wird. Mehrere Ausstellungen, die schon zu Lebzeiten des Künstlers aber auch nach seinem Tode durchgeführt worden sind, konnten daran nichts ändern, Heinz Theuerjahr lag bisher offensichtlich nicht im "Trend". Ihm war das nicht wichtig, denn es war ihm lästig, sich um den Kunstbetrieb zu kümmern, dem er tief mißtraute, er sagte: 
"Wenn meine Arbeit gut genug ist, wird sie bleiben."
Heinz THEUERJAHR machte sich Gedanken über die Kunst, über das Leben und über die Welt. Seine Einsichten hat er in dem Buch "Zwischen Waldhäuser und Afrika" niedergeschrieben, einige Zitate daraus sind hier genannt.
Heinz THEUERJAHR erhielt verschiedene Auszeichnungen und Preise, er war Ehrenmitglied des Kunstvereins Passau, mehrere Publikationen beschäftigen sich mit dem Werk und der Person THEUERJAHR s.
Ein ausführlicheres Portrait des Künstlers wurde von Toni Pongratz verfaßt.
Nach dem Tod des Künstlers wurde der Freundeskreis Heinz Theuerjahr e.V. gegründet.
Man kann Heinz THEUERJAHR mit großen Malern und Bildhauern des 20. Jahrhunderts in eine Reihe stellen, zu nennen sind Franz Marc, Ewald Mataré, Gerhard Marcks, Philipp Harth, Fritz Koenig und Hans Wimmer.
Die Holzschnitte Heinz Theuerjahrs stehen in der Tradition HAP Grieshabers.
Einige große Plastiken Heinz Theuerjahrs sind öffentlich aufgestellt, als Beispiel dafür seien die überlebensgroßen Fische an der Schanzl-Brücke, Passau, genannt.
Die Besichtigung des ehemaligen Wohnhauses in Waldhäuser ist nach vorheriger Absprache möglich. Kontaktadresse.
Heinz Theuerjahr (1913-1991)
Heinz Theuerjahr
(1913 - 1991)

Waldhäuser, das ist für mich: die stille Zeit der Arbeit im Atelier, der weite Blick über die schönen Berge, der ein Gefühl von Ruhe und Freiheit vermittelt. Das ist das Geborgensein im Kreis der Familie und der Freunde - das sind die lauten Feste -. Das sind die weiten Wege durch den alten, stillen Wald mit den Gedanken bei der morgigen Arbeit - die Begegnung mit Menschen, die das sagen, was sie denken und die sich zu den Dingen, die sie sagen, eigene Gedanken gemacht haben. Das ist glitzernder Schnee ohne Spur und heulender Sturm, der die Bäume bricht. Geschütztes Land, dem Zugriff der Zivilisation entzogen, mit Tieren, die in diese Landschaft gehören und nicht fremd in ihr sind. - Das ist Ruhe, Arbeit, Geborgensein.
Zitat  
Heinz Theuerjahr
Zwischen Waldhäuser und Afrika
Morsak Verlag, Grafenau 1973 (vergriffen)
"Der Bayerische Wald war großartig damals, ganz anders als heute, arm, bettelarm, aber unsagbar schön, von einer Romantik, wie man sie sich absoluter nicht vorstellen kann." 
(Heinz THEUERJAHR im Gespräch
Zitat: Toni Pongratz, Portrait
Liegende Antilope
Ohne Zweifel gibt es im Werk Theuerjahrs Beziehungen zu Franz Marc und Ewald Mataré, und doch entwickelte Heinz Theuerjahr eine ganz eigene, ganz spezifische bildnerische Sprache, die ihn zu Aussagen führte, die so eben nur von ihm und nicht von seinen berühmteren Kollegen stammen konnten. Formen und Farben Franz Marcs führen in eine Welt der Entrückung und des Traumes, in der uns die Gestalt des Tieres als Symbol der kreatürlichen Harmonie begegnet. Ewald Matarés Formen sind vollendet in ihrer Geschlossenheit und Klarheit. Heinz Theuerjahr kommt in seinen besten Werken zu einer Aussage über Existenz und Tod, über das Wesen und, wenn man will, über "die Seele des sich seiner selbst nicht bewußten" Tieres, wie es Reiner Kunze formulierte, und er findet zu einer Aussage, die unverwechselbar "Afrika" ausdrückt: Wer jemals das Glück hatte in der brechenden Sonne Afrikas die Farben eines vom Buschfeuer verbrannten Bergrückens zu sehen, der wird verstehen, warum die in diesen Farben ruhende Elenantilope als konturierte weiße Fläche von der Kraft und Vergänglichkeit des Lebens zeugt.
Zitat: Helmuth Proschek
Ich denke an Heinz THEUERJAHR, Skizzenaus der Erinnerung
Edition Toni Pongratz Hauzenberg
"An diesem Affen ist alles Affe. An ihm ist alles Bewegung eines Affen, und alles an ihm erzählt vom Wesen des Affen¾ vom Wesen der Kreatur, die sich erhebt an die Grenze des Sich-seiner-selbst-Bewußtwerdens, aber auf Ewigkeit dazu verdammt ist ¾ und dieses "auf ewig" kommt in der Skulptur zum Ausdruck¾ , unterhalb dieser Grenze zu vegetieren, oder der die Gnade zuteil geworden ist, sich ihrer selbst nicht bewußt werden zu müssen." Die >Engländer sagen bekanntlich: Count your blessings - Zählt eure Segen! Weniger wörtlich übersetzt: Bedenkt wie gut es euch geht!. Zählen wir es zu "unseren Segen", daß wir in einer Zeit leben, in der es so große Bildhauer gibt wie Hans Wimmer, Fritz Koenig oder aber eben Heinz Theuerjahr, und daß sie unsere Landsleute sind, ja, unsere Nachbarn sind?...
Zitate: Reiner Kunze
Heinz Theuerjahr, Laudatio  
zum 75. Geburtstag
Neuschönau 1988
In seinen Holzschnitten weist Heinz Theuerjahr dem spröden Material gestaltende Funktion zu. Dies konnte nur gelingen, weil der Gestaltungswille des Künstlers und sein handwerkliches Vermögen mit gleicher Kraft zusammenfanden. Die Holzschnitte stellen einen singulären Höhepunkt im Werk Heinz Theuerjahrs dar.
Antilope
Löwen in der Nacht
Pavian
Rappenantilopen
Löwinnen
Oryx
Nashorn

Theuerjahr legt in seinen Holzschnitten Wert darauf, daß im Druck etwas vom Material selbst, also vom verwendeten Holzstock, zu erahnen ist. Vorbild ist ihm dabei der Holzschnittkünstler HAP Grieshaber
Kontaktadresse:

Hans-Georg Theuerjahr

Augustinerstr. 9
94227 Zwiesel

Telefon 09922 - 500699
Fax 09922-5029890

e-mail:
theuerjahr@t-online.de